top of page
The Art of Bridging
Lgbtqi+ very welcome ♥
Was The art of Bridging ist
wie das geht
Es ist gut, Frauen- und Männergruppen zu besuchen. Nur kann das nur der erste Schritt sein, eines langen Weges um die Menschen all der verschiedenen Sexangehörigkeiten wieder zusammen zu bringen. Und ja, es ist Zeit uns wieder zusammen zu bringen. Menschen der Intersexualität, Menschen mit Penis oder sich männlich fühlen, Menschen mit Vulva oder sich weiblich fühlen. Lasst uns Brücken bauen. Zueinander. Miteinander. Jetzt. www.rogerspiess.ch

Was ist Bridging zwischen Fraumensch und MannMensch?
Viel ist zwischen uns in der Geschichte der Menschheit geschehen, nur eines kaum: uns alle wirklich so zu sehen, zu hören und zu verstehen wie wir wirklich sind.
Lernen wir uns endlich wirklich kennen. Erzählen wir einander von unserem Sein als Mann oder Frau. Erzählen wir einander wie wir unser Leben, unsere Sexualität und unsere Wünsche leben und erleben. Zeigen wir uns endlich so, damit wir von einander lernen können.


Wir zeigen uns in unserer Blösse und Verletzlichkeit, damit unsere Worte Herzen berühren. Unsere Geschichte ist wichtig.
Deine Geschichte deines Frauseins zählt in diesem Kreis. Wir Männer wollen sie hören, denn wir kennen sie nicht. Wir möchten dich als Frau, Shakti, Göttin, Sturm und Stille ehren indem wir deine Worte, deine Blicke, deine Wut und deine Liebe hören und sehen, um sie in unser Herz aufzunehmen. Damit wir genau dort beginnen können, die Brücke zu dir zu bauen. Wir Männer sehnen uns danach.


Deine Geschichte deines Mannseins zählt in diesem Kreis. Erzählen wir den Frauen wie wir die Welt erleben. Nackt und verletzlich zeigen wir uns und vertrauen unser innerstes euch Frauen an: von der planlosen Unsicherheit in uns euch gegenüber, von unseren Frustrationen, der Wut und der nie enden wollenden Liebe in unseren Herzen für euch Frauen, denn durch euch sind wir in diese Welt gekommen.
Lasst uns gegenseitig helfen diese Brücke zu bauen. Damit wir beginnen uns zu heilen, denn für diese Heilung brauchen wir einander. Zu vergeben, wo wir vergeben können. Zu sehen, wo wir nicht vergeben können und dies in Liebe füreinander anzunehmen.


Mehr über Michèle brand      Mehr über Roger Spiess

Magst du Teil dieser Heilung zwischen uns Menschen sein? Dann freuen wir uns, Michaela und ich, dich als Brückenbauerin oder Brückenbauer  im Kreis begrüssen zu dürfen.
Dieser Heilkreis ist gleichsam sensibel, persönlich und in seiner Kraft sehr intensiv. Deshalb wird er klein gehalten. Es hat Platz für 6 Frauen und 6 Männer. Wir achten auf ausgeglichenheit von Männern und Frauen, dem Alter und der Erfahrung in tantrischen oder ähnlichen Kursen.
Was dich erwartet
Wir begegnen uns im Kreis. spüren uns und kommen miteinander an. Von hier aus gehen wir in die Trennung von Mann und Frau und finden uns wieder in der Kraft des eigenen Geschöns. Hier beginnt die Auseinandersetzung mit dem andern Geschön, wir sprechen, Männer unter Männern, Frauen unter Frauen darüber was uns voneinander trennt. Wir gehen in die Auseinander-setzung um uns zu sehen, fühlen und zu hören.
Und so kommen wir zusammen, Frau und Mann mit unseren Wahrheiten über uns, Schmerz, Sehnsucht, Trauer und Wünschen.
Wir zeigen uns selbst verletzlich und offen zueinander, um uns neu zu finden indem was und wer wir wirklich sind: Menschen.
Wir erzählen einander was wir brauchen, was unsere Sehnsucht für Heilung und Verbindung sind und gestalten daraus für einander eine Heilzeremonie: Männer für Frauen, Frauen für Männer.
Zum Ende des Rituals versinken wir miteinander in Entspannung, Berührung und Verbindung die uns nährt, erfüllt und verbindet. Von Mensch zu Mensch.


 
Infos
Samstag, 7. Sept. um 14.00 Uhr, Einlass um 13.30 Uhr
Wir beginnen mit verschiedenen Ritualen der Auseinandersetzung mit Menschen mit Vulvas, Penis oder Inter-/Transsexuell.
Abendessen um 18.00 Uhr, bitte bringe etwas mit für den Potluck, wir essen zusammen im Kreis im Heilraum.
Danach steigen wir ein in das Heilritual der Männer für die Frauen, und schliessen gleich daran das Heilritual der Frauen für die Männer an. Nach einem kurzen Closing Circle zusammen, fliessen wir zusammen im Cuddle miteinander in eine verdiente und tiefe Entspannung.
Ende: 23.00 Uhr (Es ist möglich, im Heilraum zu übernachten. Meistens cuddeln wir am Morgen eine Weile und geniessen dann einen Brunch im Roten Ziegel am See.
Mitbringen:
Trinkflasche, evtl Dein Lieblingsöl, Lunghi und Tuch zum Draufliegen oder sitzen, Dein Essgeschenk für den Potluck
Thats all.
Nacktheit und Berührungen sind, je nach Energie und konsens in der Gruppe möglich. Das Wissen und Einhalten von Konsens, setze ich für dieses Ritual als gegeben voraus.
Falls du in Fragen von Boundaries, Grenzen oder Konsens und Übereinstimmung von Handlungen mit andern Menshen Fragen oder  Unsicherheiten hast, melde dich gerne vorgängig bei  mir oder Michèle. Falls du homophob bist, ist dies wahrscheinlich nicht der richtige Ort für dich. Es sei denn, du bist offen für eine Annäherung an das eigene Ge-schön, dann begleite ich dich gerne mit viel Achtsamkeit und ohne Druck in diese neue Erfahrung mit andern Menschen.
bottom of page