Sexual  Healing Sessions

AdobeStock_145988401.jpeg

Ich arbeite in den Sessions intensiv mit den von mir entwickelten Räumen des Erelbens:

Nähe und Distanz - Authentizität und sich zeigen - Öffnung des eigenen Raumes, Erlaubnis geben - Eigenkontakt - Hingabe und Grenzen -

(In allen Sessions sind Nacktheit und sexuelle Handlungen im Sinne von Sexual Healing (siehe auch Ethik) möglich.

Alle Sessions kommen jedoch auch sehr gut ohne Nacktheit, Berührungen oder sexuellen Handlungen aus!)

Die Räume

Der 1. Raum
Wir erforschen deine Sexualseele, hören ihr zu und folgen deinen Sehnsüchten die dich schon so lange rufen. So lernst du deine Ur-eigene Sexualtät kennen. Von dort öffnen wir sehr achtsam den 1. Raum der Nähe und Distanz. In welcher Nähe bist du noch entspannt? Wann spürst du Stress oder Erwartung? Wie spürst du das, beziehungsweise, wie drückt sich dein Körper darin aus? Du lernst so die Sprache deiner Körperin, deines Körpers.

Der 3. Raum
Jemandem die Erlaubnis geben dich berühren zu dürfen, ist wohl das grösste Geschenk das du jemandem geben kannst. Und dabei spielen das Wie und Wo eine ganz grosse Rolle. Hier zeigt sich, wie wichtig die Verbindung und Kommunikation mit dem eigenen Körper ist. Dieser Raum ist einer der wichtigsten Räume in der Sexualität. Bewegst du dich zu schnell in diesem Raum, oder hast du nicht genug Zeit auch wirklich in diesem Raum anzukommen, findet die sexuelle Energie im weiteren Verlauf kaum mehr Entspannung und Geborgenheit.

Der 2. Raum
In diesem von dir im 1. Raum gestalteten sicheren Rahmen der Nähe und Distanz öffnen wir den 2. Raum: Sich zeigen. Wie fühlst du dich mit deiner Körperin, deinem Körper? Wieviel kannst oder magst du von dir zeigen, körperlich und seelisch, wenn du dich sicher fühlen kannst? Und ohne in ein Erfüllungs-modus zu geraten? Oder gar irgendetwas beweisen wollen oder müssen?

Der 4. Raum

Erforschen und in Kontakt treten mit deiner Vulva, Penis oder deinem zweigeschlechtlichem Geschön das sich gleichsam aus beiden heraus gestaltet hat. (Ich benutze lieber das Wort Geschön als Geschlecht). Die Schönheit in ihnen entdecken, und ihre enorme Kraft für unser Leben.  Orgasmus, Erektion, Feuchtwerden, Schmerzen beim Sex sehe wir uns genauer an.

Der 5. Raum
(Optional, nur für Klientinnen)
Die unterstützende Kraft des gleichen Geschöns hinter oder neben sich zu wissen, mit dem gleichen Geschön sich auszutauschen im Erforschen und Erfahren der eigenen Sexualität, oder der Sexualität mit Mann/Frau ist für viele Menschen ein sehr tiefgehendes Erlebnis. Es ist bei Frauen oftmals diese Verbundenheit mit der weiblichen Kraft, welche dabei hilft, sich auf eine entspannte Weise der männlichen Kraft zu stellen und willkommen zu heissen. In der Arbeit mit der Sexualität kann es zentral sein, sich als Frau auch mit Frau, und dadurch vertiefter mit der weiblichen Energie, zu verbinden. So tritt für diese Session meine männliche Präsenz in den Hintergrund. Dadurch erhältst du die Möglichkeit, das männliche mit der Unterstützung einer Frau zusammen zu erforschen. Sehr oft geschieht für eine Frau genau in dieser Session die sehr grosse und oft so nötige Heilung mit den weiblichen Energien.

Der 7. Raum
Die Bewegung der Öffnung und Verschliessens. Der eigentliche Sexual Healing Raum. 
Deine sexuelle Kompetenz ist gefestigt, deine Grenzen für dich spürbar und du kannst sie auch klar ausdrücken. Sexualität wird dein Spiel, deine Freude, dein Ausdruck der Liebe. Yoni und Lingam Kontakt, sowie körperliche Vereinigung im Sinne von Slow Sex und hoher Achtsamkeit werden hier möglich. Und hier begegnen wir gleichsam zur höchsten Öffnung auch dem so wichtigen Ort des wieder Verschliessens. So bewusst wie du dich in all den Räumen deiner Sexualität auf deiner Reise geöffnet hast, so bewusst verschliesst du diese Öffnungen wieder. Es ist diese so wichtige Bewegung des sich öffnens und wieder verschliessen. 
Das ist der Weg der weiblichen Essenz!

Der 6. Raum

Tiefere Hingabe und Öffnung in die sexuelle Entspannung ohne Stress und Druck. Du nimmst dir viel Zeit, um körperliche Nähe ganz in deiner vollen Kompetenz über das, was gerade geschieht, auch zu geniessen. Es ist auch grosse Integrationszeit, die unsere Körper immer wieder so brauchen. Somit ist es auch der Raum der Zeit, der Stille, der Entspannung. 
 

Für Paare

Paare, welche sich in ihrer Sexualität eine neue Ebene erfahren oder schenken möchten. 

Vor allem in der Paarbeziehung ist es wichtig seine Ur-eigene Sexualität zu kennen, und sie auch benennen können. Nur so können sich die sehr oft verschiedenen Vorstellungen von Sexualität angleichen und so die gemeinsame und stimmige Sexualität im Zusammensein finden. ​

Diese Sessions sind als Einzelsessions oder auch in Begleitung einer weiteren Frau möglich. Dies, um die männlichen und weiblichen Energien einerseits auszugleichen, und auch damit ich an meiner Begleiterin Massagen und Übungen vorzeigen kann.

"Die Liebe ist kein sicherer Ort. Und doch ein Ort des Wachsens, den man immer wieder riskieren sollte."

Daniele Kirchmair Lebensinspiration / Shima Institut