top of page

Ein Kuss, an einer WM....

Meine Mutter sagte oft: gib den Menschen genug Leine.. und sie hängen sich selbst daran auf.

Und so bewirkte Rubiales ungefragter Mundkuss mit Jennifer Hermoso mehr für den Frauenkampf als viele Aktionen derselben weltweit.

Es ist ein grosser Schritt, ein grosser Sieg der Würde der Frau und wo und wann passender, als an einer Frauenfussball WM Feier. Jennifer Hermoso ist Captn der Nationalfrauschaft, die den WM Titel gewinnt. Und genau sie wird in der grossen spektakulären Abschiedsfeier ungefragt vom höchsten spanischen Fussballkader auf den Mund geküsst. Isabel Allende, Pearl S. Buck, William Shakespeare könnten diesen grossen Schritt nicht besser komponieren.

Rubiales ist zurückgetreten. Der Präsident des spanischen Fussballs ist auf Druck globaler Medien, Socials und der spanischen Öffentlichkeit eben wegen diesem Kuss von seinem Amt zurückgetreten, nachdem er Jennifer Hermoso ungefragt auf den Mund geküsst hat. Er trat nicht aus Einsicht seines Handelns zurück. Er trat wegen dem ungeheuren weltweiten Druck zurück. Dabei applaudierten ihm nach seiner ersten Stellungnahme, wo er die Geschichte eher ins lächerliche zog und Kritiker als Idioten bezeichnete, viele der höheren Fussballgarde Spaniens.. dieser Applaus ertrank nun jämmerlich in eigener Scham. Denn viele wähnten sich durch altes patriarchalisches Verhalten gerettet, denn um Himmelswillen, was ist denn ein Kuss auf den Mund einer Frau mitten in einem Freudentaumel?

Heute ist ein solcher Kuss alles. Heute steht die Würde der Frau und des Mannes mit dem aufräumen dessen, dass Frauen vor allem nette herzige Mädchen sind, welche auch mal Fussball spielen dürfen. Diese Zeiten sind vorbei. Die FIFA ging ohne zu zögern, klar und eindeutig gegen diesen Kuss vor. So auch die spanische Justiz. Und am aller-allerwichtigsten, alle Fussballerinnen Spaniens, ja sogar die Nationalmannschaft und Nationalfrauschaft Spanniens stellten sich alle hinter Hermoso. Olé España!! Möge diese Energie die ganze Welt beseelen.


47 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page