Sexual Healing School Regeln

1. Über allem steht immer der Konsens für alle Handlungen unter allen Teilnehmern/Teilnehmerinnen.

2. Wer A sagt, muss gar nichts.

3. Nacktheit und/oder Intimität oder Berührungen mit andern sind immer freiwillig und keine Bedingung für diese School.

4. Ja und Nein sind gleichwertig.

Nacktheit kann während den Modulen der Sexual Healing School vorkommen. Natürlich ist die eigene Nacktheit freiwillig und muss nicht sein.

Hast du jedoch ein Problem damit dich nackt zu zeigen, oder andere Menschen nackt zu sehen wäre es gut, wenn du dir noch einmal überlegst ob diese School auch das richtige für dich ist.

In den Settings selbst mit Klienten sollte ein freier und natürlicher Umgang mit Nacktheit möglich sein. 

Berührung 

Wir werden uns gegenseitig auch immer wieder körperlich berühren. Dazu braucht es immer wieder neu den Konsens zwischen den Übenden. Dies ist auch immer wieder abhängig von der Tagesform. Diese wird jederzeit akzeptiert, von sich selbst und von andern.

Ja und Nein sind wichtige Elemente der Körpersprache. Vorallem als Sexual Healer ist es wichtig, dies in guter und natürlicher Weise zu leben.

May only good things happen to you

079 300 10 80

Heilraum: Marchwartstrasse 30 8038 Zürich Wollishofen

  • Tumblr Social Icon
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram