top of page

Die Heilkraft der Sexualität

Scroll for english

So oft und so tief habe ich in meiner Arbeit mit der Sexualität immer und immer wieder die enorme in ihr steckende Heilkraft erlebt. Eine Heilkraft die im Moment des sich einander bewussten zuwendens geschieht. Ohne Wissen, ohne Technik ohne Methoden. Dann, wenn die Berührung, das Streicheln, das ausrichten von Präsenz und Bewusstheit, die Vereinigung mit dem tiefen öffnen aller Sinne einhergeht, dann geschieht Heilung in sich und allen Dingen. Öffnung. Zeigen. Seele. Unsere Körper und Körperinnen sind genau darauf ausgelegt, wenn sie denn auch dürfen.... Die Sexualität hat es in den letzten Jahren immerhin geschafft, als Lebensenergie überhaupt wahrgenommen zu werden. Und das ist sie auch. Und sie geht weit darüber hinaus! Sexualität ist in sich zuerst pure Heilkraft, so wie so viele wunderbare Heilkräfte um uns herum! Und ich frage mich ernsthaft, weshalb wurde auch sie, wie viele andere, brutal missbraucht und verformt? So wie wir mit Mutter Erde umgehen, wie wir mit unseren Mitmenschen, uns selbst und allen Wesen umgehen, so gehen immer noch zuviele mit ihrer Sexualität um. Schnell, hart, Gewinnorientiert, verpackt in Moral und Regeln, möglichst viel an Befriedigung und Bestätigung rausholen, das Recht auf diese Befriedigung immer wieder einfordernd und aus ihr heraus nur wieder möglichst viel Energie für sich selbst abzapfen. Und es dann auch noch Liebe nennen..... Mich schmerzt dies sehr. Ich wünsche mir, dass die Sexualität endlich aus all ihren auferlegten Korsetts befreit wird die sie einengen, verformen und derart missbrauchen. Die Sexualität in ihrer Energie darf einfach nicht irgend etwas anderem, als rein und klar der Heilform untergeordnet werden: Nicht der Liebe, nicht der Ehe, nicht der Beziehung, nicht der Eifersucht, nicht dem Neid und ganz bestimmt nicht dem Besitz. Sondern nur der Heiligkeit, Freiheit und Freude und Lust am Leben. Es gibt nichts schöneres, wertvolleres und heilenderes als die Sexualität, in welcher die Freude und Liebe einander erst die Hand geben können. Nicht vorher. Es gibt kein grösseres und wichtigeres Geschenk das du jemandem geben kannst, als dass du erlaubst, deine Gärten und Wiesen der Sexualität betreten zu dürfen. Es gibt kein grösseres und wichtigeres Geschenk an dich, als dass du in die Gärten und Landschaften der Sexualität von jemandem anderen eintreten darfst. Und sei es nur für eine Berührung. Sei es nur, nebeneinander zu liegen. Sei es nur, einander in die Augen zu schauen. Sei es nur, in dieser selben Demut in die Vereinigung zu gehen. Heile dich und deine Partnerin, indem du die Grösse und die enorme Heilkraft der Sexualität auch und endlich zulässt. Dass du dich zuerst der Sexualität nackt und offen zeigst, als Mensch, dann dir selbst und dann deiner Partnerin, deinem Partner. Die Sexualität will dich nackt. Will dich offen. Sie will dich demütig. Und sie will dich lebendig und kraftvoll im Leben spüren! Also träume deine Sexualität neu. Träume dich als sexuelles Wesen neu. Träume dich als sexuelle Heilerin, als sexueller Heiler. Wage es. Verwirkliche dich also unendlich in die Wirklichkeit deiner Sexualität und Seele und du wirst zur Heilerin, zum Heiler werden. Yoni und Lingam sind deine Seele. Behandle sie auch so. Es sind nicht nur Körperteile die funktionieren müssen.... Und bedenke: Liebe und Sexualität sind Geschwister. Sie sind zusammen, brauchen einander jedoch nicht um zu sein. Und ihre Eltern sind die Freude und Freiheit. Immer. -- So often and so deeply in my work with sexuality over and over again I have experienced the enormous healing power it contains. A healing power that happens at the moment of turning consciously to each other. Without knowledge, without technology, without methods. Then, when the touch, the caress, the alignment of presence and awareness, the union goes hand in hand with the deep opening of all senses, then healing occurs in yourself and in all things. Opening. Showing yourself. Your Soul. Our bodies are designed to do just that. If they are allowed to ... In the last few years, sexuality has at least managed to be perceived as life energy. And it is. And it goes far beyond that. Sexuality in itself is first of all pure healing power. As are so many wonderful healing powers around us, and I seriously wonder why has it been brutally abused and deformed? Just as we deal with mother earth, how we deal with our fellow human beings, ourselves and all beings, same way too many still deal with her sexuality. Fast, hard, profit-oriented, packed in morals and rules, getting as much satisfaction and confirmation out as possible, confirming the right to this satisfaction again and again and only sapping energy for yourself from it. And on top of that calling it love.... This gives me a lot of pain. I wish that sexuality will finally be freed from all its imposed corsets that restrict, deform and abuse it in such a way. Sexuality in its energy must simply not be subordinated to anything other than pure and clear the form of healing: Not love, not marriage, not relationship, not jealousy, not envy and definitely not property. But sacredness and joy of being alive! There is nothing more beautiful, more valuable and more healing than sexuality, in which joy and love shake hands with one another. There is no greater and more important gift that you can give someone than allowing them to enter your gardens and meadows of sexuality. There is no greater and more important gift to you than to get allowance into someone else's gardens and landscapes of sexuality. Even if it's just for a touch, be it just lying next to each other. Be it just looking each other in the eyes. Be it for just to go into union with that same humility you have for life. Heal yourself and your partner by finally allowing the size and enormous healing power of sexuality. Allow it to take over. That you show yourself naked and open to sexuality first, then to yourself and then to your partner. The god and goddess of sexuality want you naked. Want you open and vulnerable. They want you humbly. And they want you alive and powerful! So re-dream your sexuality. Re-dream yourself as a sexual being. Dream yourself new as a sexual healer. Dare Realize yourself infinitely in to the reality of your sexuality and soul and you will become a healer. Yoni and Lingam are your souls. Treat them like that. It's not just body parts which need to just function. And remember: love and sexuality are siblings. They belong together, but dont need eachother to be. And their parents are joy and freedom. Always.


127 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page